Sonderreglung

Sonderreglung voreinstellbare Thermostatventile und / oder hydraulischen Abgleich

Schnellübersicht über die Abwicklung 

Diese Registrierung muss vor Beginn der Umbaumaßnahme erfolgt sein!

  • Der Anschlussteilnehmer bekommt eine Rechnung von der Fa. Ingo Müller über die eingebaute voreinstellbare Thermostatventile und /oder hydraulischen Abgleich.
  • Der Anschlusseilnehmer zahlt diese Rechnung fristgemäß
  • Der Anschlusseilnehmer beantragt (online) die Förderung und erhält von der BAFA 30% der Kosten
  • Nach Vorlage der Rechnungskopie und eine Kopie des Auszahlungsnachweises der BAFA erhält der Anschlusseilnehmer von der WEV Ohrel 70% der Kosten.Bitte schicken Sie die beide Kopien an folgender Adresse:WEV-Ohrel GmbH & Co.KG
    Küperweg 3c
    27446 Selsingen

Aus Gründen der Kosteneinsparung können Sie auch eine Umwälzpumpe ( auf eigenen Kosten) installieren lassen. Sofern der Pumpenhersteller und Type auf der Förderungsliste steht, ist eine Förderung auch für dieses Bauteil möglich.

Pumpen die durch die Fa. Ingo Müller GmbH & Co. KG geliefert werden erfüllen die  Voraussetzungen für eine Förderung

Sollten Sie nicht die Möglichkeit für eine online Registrierung haben oder nicht die erforderlichen Kenntnisse besitzen, dann wird Ihnen Franz Tertsch (Telefonnummer 690) gerne weiterhelfen.

Grundlage der Förderung:

Seit 1. August 2016 werden der Ersatz von Heizungspumpen und Warmwasserzirkulationspumpen durch hocheffiziente Pumpen sowie der hydraulische Abgleich am Heizsystem gefördert. Grundlage ist die Richtlinie über die Förderung der Heizungsoptimierung durch hocheffiziente Pumpen und hydraulischen Abgleich.

Mehr Informationen und die meistgestellten Fragen zu diesem Thema finden sie unter diesem Link

http://www.bafa.de/DE/Energie/Energieeffizienz/Heizungsoptimierung/heizungsoptimierung_node.html

Die Kommentare wurden geschlossen